Das war “Soja ‘n’ Most”

im Volkskundemuseum Wien!

bildschirmfoto-2019-06-06-um-18.39.35

Das war “Soja ‘n’ Most”!
Ein voller Erfolg und ein überaus geselliger Abend

Gleich und gleich gesellt sich zwar gern, aber spannender sind doch die unerwarteten, neuen Kombinationen: In diesem Sinne haben der Verein Soja aus Österreich, das Volkskundemuseum Wien und die GeSOKS – Gesellschaft für Streuobstkulturen und Supplementäres (welch’ herrlicher Vereinsname! 😉 am 19. Juni 2019 zu einem anregenden Abend rund um Soja und Most in den lauschigen Innenhof des Museums geladen.

Klischee ade!

Zwei klischeebehaftete Lebens- und Genussmittel trafen an diesem Abend aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Lifestyle vs. Bodenständigkeit. Vereint in trauter Zweisamkeit bildeten Soja und Most die kulinarische Basis für ein entspanntes Austauschevent zu Sommerbeginn mitten in der Großstadt.

Gelungene Fusion

Wie gut sich die beiden verstehen, konnten die zahlreichen gut gelaunten Gäste an der Menükarte erkennen und auch gleich gustatorisch überprüfen. Eigens von Elisabeth Fischer für dieses Event kreierte sojamostige Ess-Fusionen haben Groß und Klein durch die Bank begeistert:

  • Mostwürzige Pulled Sojaslices mit Salat im Fladenbrot
  • Räuchertofu in aromatischer Mostbeize mariniert und gebraten mit Tofu-Ingwer-Mayo auf Roggenbrot
  • Flaumigen Tofu-Germkuchen mit Kardamom, dazu Vanille-Most-Soße
  • Begleitung: Säfte, Moste, Cider und Sprudelvarianten aus Äpfeln und Birnen

Sojapionier im Interview

Ein Kurzfilm über den niederösterreichischen Soja- und Agrarpionier Leopold Pischinger aus Watzelsdorf bei Retz im Weinviertel führte u. a. zur Erkenntnis, dass auch Hasen junge Sojapflänzchen kulinarisch sehr schätzen.

Blog “Soja im Museum”
Mostblog der GeSOKS
Volkskundemuseum Wien
Forschungsprojekt “Soja.Wissen – Gesellschaft – Stadt”